Dorint-Hotel Schweizer Hof, Berlin

Bauherr: GbR Dorint-Hotel Schweizer Hof, Dr. Ebertz KG, Köln
Architekten: Architektengemeinschaft Bassenge, Puhan-Schulz, Heinrich, Schreiber, Berlin
Baubeginn: Mai 1998
Fertigstellung: August 1999
Herstellungskosten: 47 Mio. €

Kurzbeschreibung der Haustechnik

Heizung: Gesamtwärmebedarf ca. 2.080 kW
Fernwärmeanschluss
Kälte: Gesamtkälteleistung ca. 820 kW
2 Kompaktkaltwassersätze mit halbhermetischen Schraubenverdichtern
RLT-Anlagen: 9 RLT-Anlagen
Gesamtluftmenge 168.000 m³/h
Sanitär: Sanitärausstattung für 398 Gästebäder und andere Sanitärbereiche in gehobener Qualität,
Ver- und Entsorgungssysteme innerhalb und außerhalb des Gebäudes.
Löschwasserbrunnen auf dem Hotelgelände.

Kurzbeschreibung der Elektrotechnik

Starkstromanlage: Gesamtleistungsbedarf ca. 1.500 kVA
Versorgung aus dem Mittelspannungsnetz, Mittelspannungsanlage SF6,
Transformatoren 3 x 500 kVA sowie Netzersatzanlage500 kVA.
Niederspannungsverteilung (3.000 A) zur flächendeckenden Erschließung,
Energiekontrollsystem, zentrale Batterieanlage.
Lichtplanung: Lichtplanung unter der Maßgabe eines einladendenstimmungsbetonten Eindrucks.
Harmonische Beleuchtung und Akzentuierung der Architektur, Schaffung von atmosphärischen Hell/Dunkel-Zonen (Milieubildung).
Schwachstromanlage: Strukturierte Verkabelung Cat5/Cat6-EDV / TK-Netz passive Netzkomponenten im Tertiärbereich als twisted-pair, im Sekundärbereich LWL Struktur, 2.500 Anschlüsse.
Brandmeldeanlage, flächendecken incl. Zimmer.
Beschallungsanlage flächendeckend.
Antennenanlage für öffentliche Bereiche und Gästezimmer (Pay-TV-tauglich)
Key-Card-System als Online-System.
Blitzschutz: Innerer und äußerer Blitzschutz einschl. Fundamenterdung.
zurück