Radisson Sas-Hotel, Bad Saarow Seehotel Esplanade, Seestrasse 49, 15 526 Bad Saarow

Bauherr: Virnich Hotel KG
Architekten: Kempchen + Partner, Berlin
Baubeginn: 11/1998
Fertigstellung: Mai 2000
Herstellungskosten: 33,2 Mio. €

Kurzbeschreibung der Haustechnik

Heizung: Gesamtwärmebedarf ca. 1.300 kW
2 Gaskessel je 450 kW
2 BHKW’s je 188 kW
Kälte: Gesamtkälteleistung ca. 650 kW
1 Absorberkältemaschine ca. 220 kW
1 Schraubenverdichter ca. 430 kW
Kleinkälte für Kühlräume, Bierlager und ähnliches.
RLT-Anlagen: Lüftungszentralen als Dachzentralen in jedem Haus.
Für den Wellnessbereich Luftzentralen im Untergeschoss, insgesamt 17 Anlagen.
Gesamtluftmenge 96.000 m3/h, alle Anlagen mit Wärmerückgewinnung.
Sanitär: Sanitärausstattung für 196 Gästebäder und andere Sanitärbereiche in gehobener Qualität, Ver- und Entsorgungssysteme innerhalb und außerhalb der Gebäude.
Löschwasserbrunnen auf dem Hotelgelände.
Schwimmbecken: Badewasseraufbereitung für Innen- und Außenbecken, Solezuführung von der Saarow-Therme, Attraktionen in den Badebecken.

Kurzbeschreibung der Elektrotechnik

Starkstromanlage: Gesamtleistungsbedarf 1000 kVA
Versorgung aus dem Mittelspannungsnetz Mittelspannungsanlage SF6,
Transformator 800 kVA sowie zusätzlich zwei Blockheizkraftwerke á 110 kVA
Niederspannungsverteilung (2000 A), Stromschienensysteme 630 A zur flächigen Erschließung, Energiemanagementsysteme, Zentralbatterieanlage.
Lichtplanung: Lichtplanung unter der Maßgabe eines einladenden stimmungsbetonten Eindruckes.
Harmonische Beleuchtung und Akzentuierung, Schaffung von atmosphärischen Hell/Dunkel-Zonen.
Schwachstromanlage: Strukturierte Verkabelung als Cat5/Cat6-Datennetz,
passive Netzwerkskomponente, im Tertiärbereich als twisted-pair, im Sekundärbereich LWL-Struktur, 1.500 Anschlüsse
Brandmeldeanlage
Beschallungsanlage
RWA-Anlage,
Antennenanlage,
Zutrittskontrolle etc.
zurück